Loading
Yogurette, Sommer, Erdbeereis, Eis, Erdbeersaison, Dessert zum angeben, Dessert, high end plating,

Jan´s Yogurette

Jans Yogurette

Yogurette ist ja schon genial! Allerdings irgendwann eben auch langweilig, deswegen habe ich mich ans Werk gemacht und der Fassade einen neuen Anstrich verpasst.

Ich liebe es. An einem heißen Sommertag auf der Gartenliege zu liegen und Yogurette zu genießen. Leider sind die Riegel echt klein und so eine Packung ist ratz fatz leer. Mit einer kleinen Portion Phantasie kann man ein Geniales Dessert zaubern.

Wie genau und was Ihr dafür braucht, dazu gleich.

Erst einmal ein kurzer Hinweis. In diesem Beitrag sind Partnerlinks enthalten um euch erstens die Suche nach bestimmten Dingen zu erleichtern aber auch um kleine Verkaufsprovision zu erhalten. Nun aber zurück zu Thema!

Werbung:

Also das Dessert besteht aus folgenden Komponennten:

gesüßter Naturjoghurt, Crumble, Erdbeereis, frische Erdbeeren, Erdbeergel, Schokocrisp, essbare Blüten (Rosen gelb)

An Arbeitsmaterial benötigen wir:               

Einkaufsliste:

  • 250g Kuvertüre Zartbitter
  • 60g Kornflakes ungesüßt
  • 100g frische Bio Erdbeeren
  • 500g Tiefkühl Bio Erdbeeren
  • Puderzucker
  • 250ml Schlagsahne
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 130g Mehl
  • Stevia
  • 250g Bio Natutjoghurt
  • Minze oder Zitronenmelisse oder Rosenblüten

Arbeitszeit 2,5 Std

Wer kein Bock hat einzukaufen kann hier bestellen:

Werbung

Das Erdbeereis

Beim Erdbeereis gibt es verschiedene Methoden es selbst her zu stellen. Ich benutze den Thermomix TM 5 für mein Rezept. Wenn Ihr andere Geräte besitzt schreibt mir ein Kommentar oder schreibt mir via:

Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Google+, oder Youtube und ich schreibe euch die jeweiligen Rezepte.

Gebt als erstes Puderzucker und Die gefrorenen Früchte in den Thermomix und lasse ihn auf Stufe acht 25 Sekunden laufen.Im nächsten schritt schütten wir Sahne und Eiweiß dazu und lassen das Gerät mit dem Rühr Aufsatz nochmals 2,5 Minuten bei Stufe vier laufen.

Thermomix Behälter in die Truhe stellen(Rühr Aufsatz entfernen) und 2 Stunden gefrieren lassen. Aber halt vorher noch einmal tief den Löffel rein und probieren………Mhhhhh….. das ist gut. Nun aber ab in den Froster! In der Zeit, in der dass Eis ruht und nachfriert, fangen wir mit unserem Crumble an.

Crumble

Butter und Zucker in eine Kunststoffschale geben und in der Mikrowelle kurz anwärmen.Mehl in eine Rührmaschine geben und die Butter Zuckermasse hinzugeben. Mit einem Knethaken erst langsame Stufe dann schneller werdend laufen lassen bis der Teig bröselig ist. Die Brösel auf ein gut gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech verteilen und bei 200 Grad ca 10 Min ausbacken. Mit goldgelber Farbe herausnehmen und auskühlen lassen.

Crispy

Für den Schokocrispy bereiten wir ein Topf mit kochendem Wasser und eine Metallschale vor.

Die Vollmilchkuvertüre zerhacken damit Sie besser und gleichmäßiger schmilzt. Beispiel:

Die Kuvertüre nun in die Metallschale geben und auf den Topf mit dem heißen Wasser stellen. Dabei bitte den Topf von der Herdstelle nehmen denn die Metallschale darf nicht zu heiß werden. Schokolade verbrennt bei einer Temperatur von etwa: Zartbitter 60 Grad Celsius, Vollmilch 55 Grad Celsius und weiße Schokolade bei etwa 50 Grad Celsius.

Wenn die Schokolade verbrennt bilden sich ungenießbare Bitterstoffe die sie wertlos machen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist heben wir die Kornflakes unter die Schokolade, so dass keine Stellen mehr ohne Schokolade ist. Verteile die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Die Masse so flach wie möglich verteilen und in den Kühlschrank stellen zum aushärten. Ist die Schokolade erstmal fest brecht Sie in Flocken. Die feine Schokolade wie bei Yogurette nur mit etwas Crunch aufgepeppt.

Nun zum zweit schwersten Teil.

Dem Erdbeergel. 

Agar Agar im Wasser auflösen und kurz auf dem Herd aufkochen. Die Erdbeeren waschen und putzen(grün entfernen) und auf dem Herd bei geringer Hitze einkochen. Beides auskühlen lassen und mit einander im Thermomix auf Stufe 2 20 Sekunden Mixen. Das Gel in einen Spritzbeutel geben und in den Kühlschrank legen. Man wie ich mich auf meine Version der Yogurette freue.

Gesüßter Naturjoghurt 

Press den Saft aus deiner halben Zitrone und achtet darauf das keine Kerne durchrutschen. Rührt den Joghurt mit den Zutaten glatt und schmeckt ab. Seit aber vorsichtig! Der Joghurt sollte nicht so süß sein,so dass er seine Säure behält, wie beim Original eben auch. Der Zitronensaft soll fast nicht zur Geltung kommen hilft aber auch um auszugleichen. Eigentlich soll die Zitronensäure nur verhindern, dass sich durch den Joghurt, ein Fettfilm auf der Zunge bildet.

Anrichten:

Die ersten Komponennten haben wir nun um Unseren Teller zu beginnen

Ich benutze im Beispiel Schieferplatten in quadratischer Form, diese sind mittlerweile in jedem guten Haushaltswarengeschäft zu bekommen oder eben bei Amazon.de und anderen Internetportalen. Es gibt allerdings auch viele andere schöne Geschirr Anbieter hier ein Paar Beispiele.

Einen großzügigen Klecks vom Naturjoghurt linksbündig  auf die Platte geben und mit dem Löffelboden schwungvoll, eine leicht gerundete, Spur ziehen. Zwei etwa gleich große Erdbeeren halbieren und drei Hälften anlegen.

Crumble auf die Erdbeerspitzen geben und erster schritt getan. Die letzte Erdbeerhälfte schneiden wir in hauchfeine Würfel, nicht größer als 2×2 mm die kommen den kleinen Erdbeerstückchen in der Yogurette gleich

 

 

 

Die Erdbeerwürfel geben wir in ganz kleinen Mengen auf den Crumble oder wo auch immer Ihr wollt auf das Dessert. Nur noch drei Punkte von unserem Erdbeergel in verschiedenen Größen neben den Hauptteil spritzen und schon kann es mit den Crispy weitergehen.

Die Flocken verteilt Ihr so das es gut aussieht, wer will kann sich weiter an meine Beispiele halten oder lässt seinen eigenen Phantasien freien lauf. Kommen wir zum Star unseres Desserts, das Erdbeereis! Ich nehme, weils besser aussieht, einen großen Esslöffel. Ihr könnt aber auch einen Eislöffel  verwenden.

Ich gehe Also mit meinem Esslöffel unter heißes Wasser und steche eine Nocke aus dem Eis aus und platziere sie über dem bisherigen Teil des Dessert, so dass die zweite auch noch Platz hat.

Nun wieder mit dem Löffel ins heiße Wasser und die zweite Nocke ausstechen. Rechts neben die andere legen und das Dessert mit den Blüten ausgarnieren.

Wer lust hat kann mir seine Ideen gerne präsentieren. Wenn Ihr fragen oder anregungen habt schreibt mir einfach über Social Media oder hinterlasst ein Kommentar.

One thought on “Jan´s Yogurette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.